Tagebuch unseres B-Wurfes

06.06.2016 Heute waren wir bei unserem Tierarzt zum Ultraschall

 

Nun steht es also fest, Filias und Lennox Hochzeitsdate war erfolgreich. Wir freuen uns sehr, dass Lennox der Papa unseres B-Wurfes wird. Sein Frauchen beschreibt ihn als kleinen, lustigen Clown, mit tollem Charakter und genau so hat er sich uns präsentiert. Wir haben ihn als ausgeglichenen, aufgeschlossenen, sehr verschmusten Casanova kennengelernt, der nach dem Decken nicht von Filias und meiner Seite wich und sich die ganze Zeit bekuscheln ließ. Dabei warf er Filia ganz verliebte Blicke zu <3

 

Die Welpen aus dieser tollen Verpaarung werden

den Zusatz Auslesezucht

in ihre Ahnentafel bekommen.

 

Wir sind schon sehr gespannt und freuen uns riesig auf die nun folgende Zeit. Aber erst einmal drücken wir unserer Filia die Daumen und Pfoten, dass ihre Trächtigkeit weiterhin so gut verläuft und sie eine komplikationslose Geburt und gesunde Welpies haben wird.

 

16.06.2016 Filias Trächtigkeit wird langsam sichtbar

Ab heute ist unsere Filia in der 6. Trächtigkeitswoche. So langsam wächst ihr Bäuchlein und sie geniesst es noch mehr als sonst, wenn man sie sanft bekuschelt. Ich könnte das zur Zeit non stop machen, denn zu wissen, dass mehrere kleine Hundeleben in ihr heranwachsen, ist einfach ein unglaublich schönes Gefühl.

Außerdem ist ihre kleine Murmel so weich, obwohl sie eigentlich ganz schön prall ist, das kann man gar nicht richtig beschreiben. Unsere Spaziergänge macht sie aber nach wie vor gerne mit. Auch wenn sie etwas langsamer und überwiegend hinter, statt wie sonst neben mir, mit läuft. Doch wer rastet, der rostet und schliesslich muss sie zum Geburtstermin fit und immer noch gut konditioniert sein.

 

23.06.2016 Die Wärme ist gar nix für werdene Havi-Mamis

Oh wei, ist das heute warm. Unsere Filia tut mir gerade ein bisschen Leid. Ich spreche aus Erfahrung wenn ich sage, bei den Temperaturen ist schwanger sein nicht so toll. Meine Kids sind nämlich Ende Juni und Angang August geboren :-D

Unsere erste Gassirunde sind wir heute bereits in den frühen Morgenstunden gegangen und auch die Abendrunde wird erst nach Sonnenuntergang angetreten. Die Mittagsrunde haben wir gespart, wie meistens an solch heißen Tagen. Stattdessen gab es zur Abwechslung am Nachmittag den Hundepool. Filia und Cooper zeigten nicht wirklich Interesse, aber unsere verrückte Happymaus hatte mächtig viel Spaß und flitzte wie eine kleine Irre pitschenass durch den Garten. Die meiste Zeit haben unsere Fellnasen jedoch im kühlen Wohnzimmer verbracht.

Filia ist nun in der 7. Trächtigkeitswoche und gestern konnte ich zum ersten Mal ganz sanfte Bewegungen in ihrer süßen Murmel spüren. 

Es ist sooo faszinierend und spannend wenn neues Leben entsteht...

07.07.2016. Die letzte Woche beginnt

Nun ist es bald soweit und die Vorfreude, aber auch die Anspannung sind ganz schön groß. Wird alles gut klappen? Wird die Mama alles gut überstehen und werden die Welpis alle gesund und munter sein?

Sicher werden wir es bald erfahren.

Ich hoffe, die Geburt wird so komplikationslos, wie Filias ganze Trächtigkeit werden. Die Maus hat sich bisher wirklich wacker geschlagen. Sie ist so genügsam mit allem und sie macht einen wirklich zufriedenen Eindruck. Abgesehen davon, dass sie aussieht, als hätte sie einen Volleyball verschluckt, merkt man ihr nur sehr wenig an, das sie hochtragend ist. Steht die Hunderunde auf dem Programm, ist sie nach wie vor die Erste, die mit will. Wenn die Runden auch langsamer und etwas kürzer sind als sonst, so läuft sie doch erhobenen Hauptes neben mir her und scannt die Umgebung. Nur vom Welpenauslauf und der Wurfbox möchte sie noch nix wissen, ich bin gespannt, wo wir die Welpen auf die Welt bringen werden und vor allem wann. Morgen steht nochmal ein Tierarztbesuch an, um zu schauen, ob alles soweit in Ordnung ist. Und dann, ja dann warten wir, das neues Leben das Licht der Welt erblickt.

                       Drückt die Daumen das alles klappt...

 

 

Ein kurzes Filmchen von Filias Welpenbauch findet ihr HIER

08.07.2016 Unser B-Wurf ist gelandet

Nun sind sie endlich da! Seit dem 08.07.2016 bewohnen sieben wunderschöne Haviwelpen unsere Wurf-Box.

Ein bisschen früher als geplant, aber ohne dass man sich darüber hätte Sorgen machen müssen, ist unsere Filia nun stolze Mama dieser kleinen Zwerge.

Freitagmorgen hätten wir eigentlich noch einen letzten Kontrolltermin bei unserem Tierarzt gehabt. Doch da Filia in der Früh bereits ihr Futter verweigerte und ihre Temperatur sank, beschlossen wir, sie keinem Stress mehr auszusetzen und blieben zu Hause.

Der Tag verlief ganz entspannt. Ab und an buddelte und scharrte sie sich die Decken zusammen, dabei hatte sie mich stets im Auge.

Ich bemühte mich, soviel Ruhe wie möglich auszustrahlen und das ist mir scheinbar auch ganz gut gelungen, denn sie kuschelte sich immer wieder ganz dicht an meine Seite.

Gegen halb sechs war dann die erste sichtbare Wehe zu erkennen. Für mich das Startzeichen, dass es nun bald los gehen würde und tatsächlich wurde der erste Welpe um 18.02 Uhr geboren.

Wieder einmal war das für uns ein sehr bewegender Moment.

Dieser kleine Winzling, nicht größer als ein Maulwurf, der zielstrebig den Weg zur Milchbar suchte, Wahnsinn. Plötzlich ist neues Leben da. In meinen Augen, das größte Wunder der Natur.

Unsere Filia ging voll in ihrer Mutterrolle auf. Sie schlabberte und putzte den kleinen Kerl und vergaß dabei wohl völlig, dass noch weitere Welpen unterwegs waren. Sie ließ uns tatsächlich zweieinhalb Stunden auf den Nächsten warten.

Dann aber ging es Schlag auf Schlag und die restlichen Welpis wurden in nur zwei Stunden geboren.

Leider liegen Freud und Leid immer sehr dicht beieinander.

Ich wusste, dass es bei jeder Trächtigkeit und Geburt Schwierigkeiten geben kann und gerade bei sehr großen Würfen immer die Gefahr besteht, dass nicht alle Welpen voll entwickelt und lebensfähig auf die Welt kommen. Doch wenn man davon selbst betroffen ist, nimmt einen das ganz schön mit. Welpe Nr. 7,

ein kleiner, wunderschöner, zobelfarbener Rüde, wurde mit nur 70 g geboren. Und selbst wenn er gelebt hätte, wären seine Überlebenschancen sehr schlecht gewesen. Wir sind sehr traurig, dass der kleine Bursche nicht bei uns aufwachsen kann, doch wir werden ihn ganz bestimmt nie vergessen. Ich bin sicher, dass 'Burschi' am anderen Ende der Regenbogenbrücke von unserer Bislie empfangen wurde, die nun gut auf ihn aufpasst.

 

Wir sind nun um so dankbarer, dass es den anderen sieben Zwergen gut geht, sie haben alle schon etwas zugenommen und Filia ist eine ganz hingebungsvolle Mama.

Ich persönlich bin schon in alle sieben verliebt, wenn ich sie auch noch nicht auf Anhieb auseinander halten kann. 

 

An dieser Stelle möchte ich noch einmal ganz liebe Grüße zu Papa Lennox von Herrenstein und seinem Rudel schicken. Liebe Heidi,

ich finde unsere Beiden haben das wirklich toll gemacht, vielen Dank für dein Vertrauen und ihr seid bei uns immer herzlich Willkommen.

 

Hier nun endlich ein paar erste Eindrücke; viel Spaß beim Ansehen...

 

15.07.2016

 

Ich bin so verliebt in die kleinen Zwerge und da ich sie noch nicht bekuscheln und bespielen kann, muss ich sie immerzu beobachten und fotografieren. Mittlerweile kann ich sie auch schon recht gut auseinander halten. Hier nun ein paar Eindrücke der ersten Tage...

 

Bilder der 1. Woche

17.07.2016

Unsere 7 Zwerge sind heute 9 Tage alt und das war wirklich eine aufregende, aber auch schöne Woche. Natürlich brauchte alles etwas Zeit, bis es sich eingespielt hat. Unsere Filia hat die ersten 48 Stunden so gut wie gar nicht die Wurfbox verlassen, sie war sehr besorgt um ihre Welpis. Hat es einer der Zwerge gewagt und sich etwas von ihr entfernt, wurde er sofort in die Schnauze genommen und wieder unter ihrem Bauch platziert.

Mittlerweile ist sie da viiiiiel entspannter. Wenn ein Welpe wegkrabbelt und anfängt zu piepsen, steht sie wohl auf dem Standpunkt, "Pech gehabt, wärst du hier geblieben, müsstest du uns jetzt nicht suchen." Ob das schon erste erzieherische Maßnahmen sind?! Ich gehe stark davon aus.

 

Entwickelt haben sich alle Sieben bisher prächtig und meine anfängliche Sorge, Filia könnte für so viele Welpen vielleicht nicht genug Milch haben, hat sich glücklicherweise nicht bestätigt.

Die Zunahmen der Welpis sprechen einfach für sich.

Keiner hat innerhalb der ersten 48 Stunden abgenommen und mittlerweile, so wie es sein soll, das Geburtsgewicht verdoppelt. Auch "102" (Hündin 6) wiegt mittlerweile 258g und holt ihre Geschwister in den nä. Wochen sicher noch ein.

 

Erste Charakterzüge lassen sich auch langsam erkennen. Die Einen sind zielstrebig und die Anderen eher etwas gemütlicher.

Einige merkt man gar nicht und andere machen schon jetzt ein wenig auf sich aufmerksam, indem sie meinen, sie müssten mal die Wurfbox erkunden und anschließend meckern, weil sie den Weg nicht gleich zurück finden. Nachdem ich auch endlich alle zu 100% auseinander halten kann, macht es doppelt Spaß dieses zu beobachten. Es ist für mich wieder einmal unglaublich, wie schnell sie sich entwickeln und langsam kleine Hundis werden. Ich sehe ganz genau hin und durch meine Erfahrungen aus dem A-Wurf nehme ich diesmal noch viel mehr wahr, als im vergangenen Jahr.

Ich bin um einiges entspannter, versuche die Zeit noch mehr zu geniessen um diese kleinen Wunder zu entdecken.

Als nächstes werden die Zwerge ihre Augen öffnen und ich habe schon eine Vermutung, wer es als Erstes sein wird. Ich bin gespannt, ob ich Recht behalte und werde natürlich hier davon berichten... Bis dahin habt alle eine gute Zeit...

 

20.07.2016

Die kleine Bliss (Nr.5) hat mich heute morgen mit ihren klitzekleinen Augen angeblinzelt und heute Abend zog Babbels (Nr.8) nach.

Ich hatte ja vermutet, dass mein kleiner Bubi (Nr.3) der Erste sein würde, aber die Mädels waren doch schneller.

 

-Bilder der zweiten Woche aktualisiert

Bilder der 2. Woche

 

22.07.2016

Nun ist die zweite Woche schon rum und ich finde, die Tage vergehen wie im Fluge. Unsere 7 Zwerge sind schon unheimlich gewachsen und was sie schon alles können, außer Trinken und Schlafen. Die Ersten setzen ihre kleinen Pfötchen schon gezielt ein und erkunden Schritt für Schritt die Wurfbox. Und das, obwohl sie noch nicht mal gucken können. Beim Trinken wedelt der Ein oder Andere jetzt schon mit seiner kleinen Rute und wenn sie wach werden gähnen und strecken sie sich. Alles Dinge, die sie in der ersten Lebenswoche noch nicht konnten. Ist es nicht absolut faszinierend, wie schnell sie sich entwickeln?! Die Krönung war nun vorgestern, als, wie erwartet, die erste kleine Motte mich mit offenen Augen anblinzelte. Heute denke ich, werden die beiden Letzten auch noch nachziehen. Gucken können sie ja trotzdem noch nicht gleich, aber der ganze Ausdruck ist sofort anders.

Die ersten Bildchen habe ich unter Einzelbilder bereits aktualisiert.

 

Passend zum Öffnen der Augen, haben wir uns nun auch endlich für ein paar Namen entschieden. Das war sooooo schwierig und hat mich viel Zeit des Nachdenkens und Grübelns gekostet.

Es ist ja nicht so, dass ich mir während der Trächtigkeit nicht schon viele, schöne Namen überlegt hatte, aber wenn man die Zwerge dann anschaut und denkt, der Name passt so überhaupt nicht zu dir, dann muss man sich eben etwas Neues einfallen lassen.

Meine Vorliebe für die ital. Sprache ist sicher noch einigen aus dem A-Wurf bekannt, doch bei sieben Welpen war ich dann doch etwas überfordert und so sind wir diesmal, nach langem Hin und Her,

etwas ins Englische 'abgedriftet'.

Viele werden jetzt sicher denken, eigentlich ist es doch egal, denn die neuen Welpeneltern werden für ihren Schatz ja vielleicht einen ganz anderen Namen aussuchen, dessen bin ich mir durchaus bewusst. Doch für mich ist es wichtig, einen Namen mit Bezug für jeden einzelnen unsere kleinen Schätze zu finden und ich bin froh, dass wir unsere Wahl nun getroffen haben. Es ist nämlich viel schöner, die Zwerge direkt namentlich anzusprechen.

Erklärungen, wie jeder Einzelne zu seinem Namen kam, stehen beim jeweiligen Welpen. :-) (wird heute im Laufe des Tages ergänzt)

 

Nun wünsche ich allen ein paar schöne, sonnige Tage.

Ich habe schon langes Wochenende und werde die Zeit mit unseren Kleinen geniessen. Sicherlich werden dabei wieder einige, schöne, neue Bilder entstehen, die ich euch dann natürlich nicht vorenthalten werden... Bis dahin, alles Liebe...

 

Bilder der 3. Woche

30.07.2016 

Nun ist die 3 Woche auch schon vergangen. Alle sieben Zwerge sind munter und langsam geht es rund in der Wurfbox. Die Wachzeiten sind jetzt schon etwas länger und es macht noch mehr Spaß zu beobachten, wie sie sich weiter entwickeln. Alle Sieben können nun sitzen und vereinzelt wedeln sie uns jetzt schon an, wenn wir uns vor die Wurfbox setzten. Sie drehen sich auf den Rücken, um sich das Bäuchlein streicheln zu lassen und fangen an, unsere Fingern zu beknabbern oder sie tätzeln mit ihren kleinen Pfoten. Erste Spiele untereinander sind nun an der Tagesordnung. Sie sind in dieser Woche wieder wahnsinnig gewachsen und ihre Gewichte sind nach wie vor toll. Doch um Mama Filia nun etwas zu entlasten, gab es heute die erste Fleischmahlzeit. Ich war echt erstaunt, wie schnell sie verstanden und selbstständig gefressen haben. Anschließend hatten Filia und Happy sie zum Fressen gern und Opa Cooper durfte die Reste aus den Schälchen weg schleckern. Somit waren alle zufrieden. 

Ich bin schon sehr gespannt, wie sie sich verhalten werden, wenn wir in der kommenden Woche die Wurfbox öffnen und sie zum ersten Mal in den Auslauf dürfen. 

 

Bilder der 4. Woche

07.08.2016

Ach, die Zeit vergeht viel zu schnell. Viereinhalb Wochen sind unsere Zwerge nun alt und halten mich/uns ordentlich auf Trab. Das Futter schmeckt ihnen von Tag zu Tag besser und der Auslauf wurde längst erkundet und für gut befunden. Sie sind nun alle sehr sicher auf ihren kleinen Pfoten, was sie dazu veranlasst auch schon mal einen Gang schneller herum zu flitzen. Dabei überschätzen sie sich doch sehr oft und purzeln durch die Gegend. Es macht so viel Spaß, sie zu beobachten, denn sie probieren sich immer mehr aus. Nun versuchen sie schon ein Spielzeug durch die Gegend zu tragen oder sie bekämpfen sich untereinander. Nach wie vor kuscheln sie aber auch ganz viel miteinander und sind stets erfreut ihre Mama und Happy im Auslauf zu begrüßen. Happy liebt ihre Aufgabe, als Tante. Sie sorgt stets für ein bisschen Bespaßung und spielt ganz liebevoll mit den Kleinen. Auch Filia lässt sich zwischendurch schon immer öfter auf ein kleines Spielchen ein. Natürlich ist sie in erster Linie für die Kleinen immer noch Milchbar und Putzfrau, doch sie bleibt nach der Fütterung auch oft bei ihnen liegen, um ein bisschen mit ihren Babies zu kuscheln. Diese Momente finde ich immer ganz besonders.

 

Letzte Woche haben wir angefangen unsere Sieben an Kamm und Bürste zu gewöhnen und man merkt schon deutlich, wer die Bürste mag und wer noch davon überzeugt werden muss, dass Fellpflege auch schön sein kann ;-)

Für die nächsten Tage planen wir unseren ersten Ausflug in den Garten und wir hoffen sehr auf besseres Wetter. Ich glaube, die Prognosen stehen ganz gut, aber ein bisschen Daumen drücken kann ja nicht schaden...

 

Bilder der 5. Woche

14.08.2016

Nun ist die 5. Woche auch schon wieder vergangen und hinter uns liegt ein sehr schönes Besuchswochenende. Glücklicherweise hatte der Wettergott ja endlich ein Einsehen, sodass wir unsere 7 Zwerge endlich in den Garten lassen konnten. Das wurde mehr als Zeit, denn sie fingen langsam an uns den Auslauf auseinander zu nehmen. Im Garten haben sie deutlich mehr Platz und können sich nach Lust und Laune austoben. Ich war sehr erstaunt, wie schnell sie aus ihrer Box krabbelten und ihre neue Umgebung erkundete. Ganz unerschrocken zog unser kleines Rudel los. Einer etwas forscher und der andere eben etwas zurückhaltender. Wir ließen sie in Ruhe machen, immerhin waren Filia und Happy an ihrer Seite und gaben gut auf sie acht. Bilder des Ausflugs gibt es in Kürze.  

Einen kleinen Einblick, wie sich die Süßen in der vergagenen Woche verändert haben, hat die liebe Sina, eine sehr gute Freundin meiner Tochter extra für mich zusammengestellt. Natürlich möchte ich dieses schone Filmchen niemanden vorenthalten

 

Danke Sina, für alles was du immer wieder für mich/uns tust :-*

 

Und nun wüsche ich allen Besuchern unserer Homepage viel Spaß beim Anschauen...

24.08.2016

Manchmal haben die Tage einfach zu wenig Stunden. Ich bin ganz traurig, dass ich es nicht geschafft habe, vergangenes Wochenende Einzelbilder zu machen. Aber irgendwie war keine Zeit dafür.

Wir haben wirklich tolle Besuchstage hinter uns und freuen uns riesig, dass Bacio, Big Loui, Bliss und Beanie bereits super, nette Zweibeiner gefunden haben, die sie in ihre Familien aufnehmen werden. Ich mag noch gar nicht daran denken, dass die Zeit bereits rückwärts läuft und sie irgendwann ausziehen. Doch erstmal werde ich unsere Zwerge nun richtig geniessen, ich habe nämlich eeeendlich Urlaub. Nun werde ich alles geben, damit die Sieben nicht mehr so 'Männerlastig' sind, denn mein Mann hat in den vergangenen Wochen alles gegeben, um sie auf seine Seite zu ziehen. Jetzt bin ich dran ;-)

Am Freitag kommt aber erstmal unsere Zuchtwartin zur Wurfabnahme. Ich bin schon sehr gespannt, was sie zu unseren Welpis sagen wird und hoffe, dass die Kleinen das Chippen gut verkraften werden. Ich werde berichten. Doch bis dahin, müsst ihr euch mit den Fotos der 7. Woche begnügen.

 

                                              Viel Spaß beim Ansehen...

27.08.2016

Ach, sind unsere 7 Zwerge nicht einfach zum Knutschen?!

Ich finde sie jedenfalls alle richtig klasse und bin mächtig stolz auf sie. Unsere Zuchtwartin war gestern der gleichen Ansicht.

Ein toller Wurf, und wenn man das vom 'Fachmann' gesagt bekommt, freut man sich eben noch ein bisschen doller...

Das Chippen haben alle gut überstanden, auch wenn der Ein oder Andere etwas gemeckert hat. Das lag aber eher daran, dass sie es doof fanden, fest gehalten zu werden.

Durch die Wärme sind sie tagsüber zur Zeit ziemlich träge und haben ihre aktive Phase nun in die Morgen- u. Abendstunden gelegt.

So kommt es vor, dass man mich, als bekennenden Langschläfer, morgens um halb acht schon im Garten sitzen sieht. Aber was soll ich sagen, es stört mich gar nicht. Ich geniesse wirklich jede Minute mit dieser kleinen, wilden Bande. Sie sind einfach mega cool und egal was ich Neues in den Gartenauslauf lege, entweder wird es gar nicht beachtet oder es wird sofort neugierig untersucht. 

Selbst den großen Pappkarton haben sie gleich gemeinschaftlich gestürmt und erobert. Beim Planschbecken sind sie sich allerdings nicht ganz einig. Die Einen lieben es und laufen quer durch, während die Anderen lieber ein Bogen drum machen. Dafür lieben sie alle den Dreiertunnel. Egal ob drüber, drunter oder durch, wenn ich den Tunnel rein lege ist der Spaß vorprogrammiert. Nun sind wir schon sehr gespannt, was sie zum Bällebad sagen werden...

 

Viel Spaß mit den ersten Bildern der 8. Woche...

 

08.09.2016 

Manchmal hat der Tag einfach zu wenig Stunden! Das Wochenende steht schon wieder vor der Tür und ich habe es noch nicht mal geschafft vom letzten Wochenende zu berichten. Dieses war nämlich ziemlich aufregend, aber leider im negativen Sinn. Unsere kleine Bliss wurde gleich 2x von einer Wespe gestochen :-( Soviel Pech kann man doch gar nicht haben, dass bei 7 Welpen einer 2x gestochen wird. Da ich große Sorge hatte, dass uns der Zwerg kollabiert und ich auch den Stachel aus der Unterlippe nicht entfernen konnte, machten wir uns sofort auf den Weg zu unserem Tierarzt. Dort bekam sie gleich etwas gegen ihre Schmerzen und sie hörte schnell auf so bitterlich zu wimmern. Sie tat uns so entsetzlich Leid. Es war sehr schade, dass ausgerechnet am Samstag Ihr neues Frauchen mit Familie zu Besuch kam und die süße Bliss sich doch sehr Verhalten zeigte. Aber es gab vom Frauchen ganz viele extra Schmuseeinheiten und ich denke, sie hat kein Garten-Wespen-Trauma davon getragen.

 

Am Montag stand dann erneut ein Tierarztbesuch an, denn unsere Bande wurde geimpft und gründlich untersucht (außer Bliss).

Unser lieber Doktor war sehr zufrieden mit unseren Welpis und auch Filia wurde noch mal genau unter die Lupe genommen. Unsere Bande war die ganze Zeit mega entspannt und wir bekamen ein dickes Lob von unserem Doc. Ich glaube, ich war gefühlte 10 cm größer als wir die Praxis verließen. Da Blissy ihre Impfung ja auch noch bekommen musste, fuhren wir heute erneut in die Praxis. Somit haben wir wieder eine Welpenautofahrt mehr auf unserem Fahrtenkonto zu buchen und alle waren während der Fahrt total cool und haben geschlafen.

Bereits letzte Woche haben wir das Bällebad in den Gartenauslauf gestellt und wie man anhand der Bilder ja sehen kann, hatte unsere Bande einschließlich Filia und Happy mächtig viel Spaß. Den Haufen Steine, den wir als Untergrundtraining besorgt hatten, haben wir leider wieder entfernen müssen, als die Zwerge anfingen darauf herum zu kauen.

So und nun hoffe ich, dass unser letztes gemeinsames Wochenende deutlich ruhiger verlaufen wird als das Vergangene. Ich werde anfangen die Köfferchen für unsere Süßen zu packen und versuchen nicht daran zu denken, dass die ersten Zwerge schon bald ausziehen werden... 

Bilder der 9. Woche

 

 Liebe Sina, viiiielen Dank für die schönen Bilder :-*

 

14.09.2016 ...und da waren es nur noch sechs...

Am Dienstag war es soweit und wir haben unseren kleinen Big Loui nach Berlin in sein neues Zuhause gebracht. Die 3 Stunden Autofahrt hat er mit Mama Filia und Tante Happy einfach verschlafen. Für uns wieder einmal die Bestätigung wie stressfrei es für einen Welpen sein kann, die Reise in die weite Welt anzutreten. 

In Berlin angekommen gab es auf einer Wiese eine ganz unspektaluläre Familienzusammenführung mit unserem süßen Mio. Es hätte nicht besser laufen können. Nachdem Happy und Filia dann mit Loui und Mio die Wohnung inspiziert und wir Zweibeiner uns etwas gestärkt hatten, machten wir uns mit einem lachenden und einem weinenden Auge wieder auf den Heimweg. 

Loui ist wirklich sehr gut in Berlin gelandet und lässt sich voll auf seine neue Familie und Onkel Mio ein. Mio hingegen braucht wohl noch ein paar Tage, bis er versteht, dass sein neuer Kumpel nicht wieder abgeholt wird. Aber auch das ist völlig normal und war bei uns damals, als Happy oder Filia einzogen, auch nicht anders.

Wir wünschen Loui und Mio, dass sie ganz schnell zu einem unschlagbaren Team zusammen wachsen und ein gesundes, sorgenfreies Leben bei unseren Freunden in Berlin haben werden.

 

Machs gut kleiner Loui und ich bin sicher, wir sehen uns ganz bald wieder <3

 

16.09.2016 ... und da waren es nur noch fünf...

Am gestrigen Freitag sind unsere Zwerge 10 Wochen alt geworden und wir haben uns auf den Weg gemacht, unseren kleinen Bacio in sein neues Zuhause zu bringen. Bei nur knapp 20 Minuten Autofahrt hat sich das Einschlafen gar nicht gelohnt und dennoch hat er ganz friedlich mit Mama Filia und Tante Happy in der Autobox gelegen.

Selbstverständlich wurde der kleine Zwerg von seiner neuen Familie schon sehnsüchtig erwartet. Da die Drei von Anfang an engen Kontakt mit uns hatten und Bacio regelmäßig besucht haben, konnte man wunderbar sehen, das er eigentlich sofort Zuhause war.

Ganz souverän stolzierte er mit Filia und Happy durch seinen neuen Garten und sammelte dabei die ersten Stöckchen und Blätter ein. Immer wieder ging er zu seinen Zweibeinern. Auch den Wohnbereich hat er zielstrebig erkundet, sein neues Bobibettchen hat er direkt mit seinem Knabberhuf in Beschlag genommen. Für uns war es einfach nur schön zu sehen, wie wohl er sich gleich fühlte. Als ich nun heute morgen noch erfuhr, dass er seine erste Nacht gleich durchgeschlafen und trotz Regen seine Geschäfte brav im Garten erledigt hat, war ich mega stolz auf den kleinen Burschen. Die Stimme seines neuen Frauchens war so voller Glück und Liebe, dass es uns das Loslassen ein ganz bisschen erleichtert.

Machs gut meine kleine Knutschbacke, ich wünsche dir ebenfalls ein langes, gesundes ud sorgenfreies Leben und ich verspreche dir, wir sehen uns bald wieder <3

17.09.2016 ...und da waren es nur noch vier...

Am Samstag haben wir unsere kleine Bliss zu ihrem neuen Frauchen nach Wismar gebracht. Nach einer fast 5-stündigen Autofahrt, da wir mit einigen Sperrungen und nicht vorhandenen Umleitungen zu kämpfen hatten, kamen wir Zwiebeiner etwas kaputt und unsere Vierbeiner ziemlich ausgeschlafen, in Wismar an. Ich hätte wirklich nicht erwartet, dass diese Autofahrt so gut verläuft. Wir haben zwischendurch ein kleine Gassipause eingelegt und Blissy hat wie selbstverständlich ihr gr. und kl. Geschäft auf einem Feldweg verrichtet und nebenbei auch noch ihren ersten Trecker gesehen.

Völlig cool und unbeeindruckt legte sie sich im Anschluss wieder zu Filia und Happy in die Box und schlief weiter.

Sehnsüchtig wurde sie von ihrem neuen Frauchen, samt Kindern und der süßen Enkeltochter erwartet. Etwas verhalten erkundete sie dann vorsichtig ihr neues Heim. Doch nachdem ihr Bobibettchen und ihre Box richtig platziert waren, fühlte sie sich von Sekunde zu Sekunde wohler und taute immer mehr auf. Für uns wieder die Bestätigung, dass man es den Zwergen um einiges erleichtert, wenn sie ihre Körbchen oder Boxen schon bei uns kennenlernen und diese natürlich dann bei Auszug auch die ihnen bekannten Gerüche aufweisen. Es ist halt ein Stück altes Zuhause, was in das neue mitgenommen wird und gerade die Boxen bieten ihnen Schutz und Geborgenheit. Blissy ist genau wie ihre Geschwister sehr gut in ihrem neuen Zuhause gelandet. Sie folgt ihrem Frauchen auf Schritt und Tritt und bringt wie ich es vorher gesagt habe, ganz viel Freude in ihre neue Familie <3

Mach's gut kleine Bliss, bleib so gesund und munter dein ganzes Hundeleben lang und ich hoffe ganz doll, wir sehen uns eines Tages wieder. <3

19.09.2016 ...und da waren es nur noch drei...

Vergangenen Montag haben wir unsere kleine Beanie in ihr neues Zuhause gebracht. 20 Minuten Fahrzeit waren mehr als entspannt und Beanie kuschelte sich, in der Autobox, auch sofort an Tante Happy. In ihrem neuen Zuhause angekommen, hat sie wirklich von allen 4 Welpen, die bisher ausgezogen sind, am Coolsten reagiert. Der Garten war sofort ihrer und sie hüpfte wie ein kleines Kängeruh durch die Blumen und Sträucher. Auch im Haus fühlte sie sich sofort wohl, stürzte sich auf ihr neues Frauchen und begann zu spielen. Ohne dabei auf Filia und Happy zu achten. Wirklich so, als ob sie schon immer dort gelebt hat. Wir waren mehr als begeistert und wussten sofort, dass auch Beanie keinerlei Trennungsschmerz haben würde. Mittlerweile sind ein paar Tage vergangen und Frauchen ist überglücklich, so einen lustigen, komlikationslosen, entspannten und doch wild tobenden, neuen Vierbeiner an ihrer Seite zu haben. Ihre neue Familie hatte sie ja schon während der letzten Wochen verzaubert und nun hat sie auch schon die ganze Nachbarschaft in ihren Bann gezogen. Kleine Beanie Bear, wir wünschen Dir alles erdenklich Liebe und bleib immer schön gesund. Ich weiß, wir sehen uns ganz bald wieder <3

23.09.2016

Nun sind unsere 7 Zwerge schon 11 Wochen alt. Vier von ihnen sind bereits in ihre neuen Familien gezogen und die Rückmeldungen und Bilder sprechen einfach für sich und machen mich mega stolz.

Alle sind gut angekommen und haben sich prima eingelebt. Es gab keinerlei Trennungsschmerz und kein Piepsen in der Nacht. Besser noch, sie schlafen sogar schon durch und sie wissen alle, dass sie zum Pippi machen nach draußen sollen. Auch die drei, die noch bei uns sind, zeigen mittlerweile mehr als deutlich an, wenn sie mal ihr Geschäft erledigen müssen. Sie hören auch schon super auf ihre Namen und kommen von draußen reingeflitzt, wenn ich sie rufe. Bubi und Bips werden uns Anfang der Herbstferien verlassen *schnief* und für Babbels hat sich bisher leider noch nicht die richtige Familie gemeldet.

Nun heißt es für uns, das kleine Trio immer mehr zu sozialisieren.

Sie nehmen einzeln an den Gassigängen mit unseren Großen teil und lernen dadurch schon Einiges ganz nebenbei kennen. Meist trage ich sie dabei im Hundetragetuch vor dem Bauch und lasse sie nur minutenweise ein Stück mitlaufen. Aber auch allein hat der eine oder andere schon einen kleinen Spaziergang machen können. Autofahrten sind für die Bande gar kein Problem und erste gemeinsame Ausflüge mit dem ganzen Rudel haben wir auch schon unternommen. Wir werden sehen wohin es uns in dieser Woche noch so führen wird... 

 

Bilder der 12. Woche

02.10.2016 ...und da waren es nur noch zwei...

Am Sonntag haben wir, die doch etwas weitere Reise Richtung Frankfurt angetreten, um unseren kleinen Bubi in sein neues Zuhause zu bringen. Die Fahrt verlief, wie bei seinen Geschwistern, völlig komplikationslos. Die meiste Zeit hat er verschlafen.

Am Ziel angekommen wurden wir von Bubi's 'kleinem' Herrchen schon sehnsüchtig erwartet und bevor er sein neues Heim inspizieren durfte, machten wir alle erst einmal einen kleinen Spaziergang, damit wir uns die Beine vertreten und Bubi in Ruhe seinen großen Kumpel Nori kennenlernen konnte. Danach stiefelten wir alle nach Hause und Bubi erkundete furchtlos mit Mama und Happy Wohnbereich und Garten. Immer darauf bedacht, dass er dem 'blonden Riesen' Nori nicht zu Nahe kommt. Dieser verstand die Welt nicht mehr und obwohl er sich ordentlich von uns bekuscheln ließ, fragte sein Blick immer wieder, ob wir die kleine, bellende Nervensäge wohl wieder mitnehmen. :-) Doch bereits nachdem wir mit Filia und Happy die Heimreise angetreten hatten, arrangierten die Zwei sich und mittlerweile sind sie zwei richtig tolle Kumpels.

Nori lässt Bubi, der nun Benni heißt, mit in sein Körbchen und lässt es zu, das er sich in seine Rute einkuschelt.

Wir freuen uns sehr, dass die Beiden so schnell zusammen gewachsen sind und all meine Bedenken wegen des Größenunterschiedes sind verflogen. Nori spielt so vorsichtig und liebevoll mit dem kleinen Kerl, das ist wirklich schön mit anzusehen.

An dieser Stelle möchte ich mich beim Frauchen bedanken, dass sie mich mit Fotos und Filmchen auf dem Laufenden hält.

Meinem kleinen Herzbuben wünschen ich alles Glück dieser Welt und viele, tolle Abenteuer, an der Seite seines großen Freundes und seinem kleinen Herrchens. Bleib schön gesund und ich würde mich wahnsinnig freuen, dich im nächsten Jahr wiederzusehen...

03.10.2016 ...und da war es nur noch eine...

Am Tag der deutschen Einheit war es soweit und wir machten uns auf den Weg, um erneut eine Familie glücklich zu machen. Unsere kleine Bips wurde schon sooo sehr erwartet. Bips hatte gar nicht die Gelegenheit, die Autofahrt zu verschlafen, denn wir waren gerade einmal 10 Minuten unterwegs, was uns wirklich extrem freute.

Sehr neugierig und zielstrebig wurde alles erkundet und wir Zweibeiner tranken gemütlich eine Tasse Kaffee bzw. Tee. Als Bipsi müde wurde, ging sie schnurstracks in ihre Box und kuschelte sich ein. Für uns das Startsingnal um aufzubrechen. Wie immer mit einem lachenden und einem weinenden Augen. Obwohl das weinende Auge schnell getrocknet war, denn wir haben uns so sehr gefreut, dass Bipsi's kleines Frauchen uns gefunden hat. Denn zwischen den Beiden war von der ersten Minute an ein unsichtbares Band. Das hört sich vielleicht blöd, aber die Beiden haben sich wirklich gesucht und gefunden. Daher war es einfach schön zusehen, wie glücklich alle waren.

Meine kleine Birdy Bips, du wirst immer unser kleines Piepsvögelchen bleiben, dass diesen besonderen Blick hat, der einem direkt ins Herz trifft. Wir wünschen dir ein unbeschwertes, glückliches Leben und ich bin mir sicher, wir sehen uns ganz bald wieder. <3

30.10.2016 Nun ist unser Rudel komplett

Da unsere Babbels nun

16 Wochen alt ist und wir bisher nicht das passende Zuhause für sie gefunden haben, hat der Familienrat beschlossen, dass wir die Suche nun einstellen werden. Unsere kleine, süße Maus wird also bei uns bleiben. 

Ich glaube ja fest daran, dass nichts ohne Grund geschieht und verstehe nach wie vor nicht, warum die richtigen Leute sich nicht gemeldet haben. Vermutlich sollte es von Anfang an so sein.

Und inzwischen ist sie schon so sehr ein Teil unserer Familie und unseres Rudels geworden, dass wir sie auch gar nicht mehr gehen lassen wollen. Wir sind sehr glücklich, das Babbels nun an der Seite ihrer geliebten Mama Filia (die Zwei sind so toll zusammen), ihrer Tante Happy und ihrem Opa Cooper groß wird.

10.11.2016 - 18 Wochen liegen nun hinter uns...

18 Wochen seit unsere 7 Zwerge das Licht dieser Welt erblickten, bei Sonnenschein und herrlichem Temperaturen. Den ganzen Sommer haben sie uns versüßt und uns viele, schöne Stunden beschert. Mittlerweile steuern wir in großen Schritten dem Winter entgegen und bevor nun bald der Trubel der Weihnachtszeit beginnt, möchte ich dieses Welpen-Tage/Wochenbuch zum Abschluss bringen und noch einmal zurückblicken.

Es war eine tolle Zeit und die Herausforderung 7 Welpen genauso gut aufzuziehen und zu sozialisieren, wie im vergangenen Jahr unser A-Wurf Trio, ist uns glaube ich ziemlich gut gelungen. Wir bekommen nur positive Rückmeldungen. Alle haben sich super bei ihren Familien eingelebt. Sie sind fröhlich, neugierig, haben

'Pfeffer im Hintern', sind neuen Situationen gegenüber unerschrocken und zu jedermann freundlich. Sie lernen gerne und schnell und machen ihren Familien so viel Spaß und Freude. Das macht mich/uns wahnsinnig stolz, denn genau so soll es sein.

Wir sind sehr dankbar, dass wir sechs so tolle Familien kennengelernt haben und ich möchte mich an dieser Stelle bei euch bedanken, dass ihr unseren Zwergen ein so schönes Zuhause schenkt, in dem sie bedingungslos geliebt werden. Mich macht es mega glücklich, dass ihr uns alle Fotos und Infos schickt, sodass wir die Kleinen beim Aufwachsen begleiten dürfen.

                        Vielen, vielen Dank, das bedeutet mir sehr viel.

 

Langweilig wird es bei uns in der nächsten Zeit ja auch nicht werden, dafür wird unsere süße Babbels schon sorgen. Wenn es auch anders geplant war, bin ich nun doch froh, dass sie bei uns geblieben ist.

Nichts im Leben geschieht ohne Grund!. Und nun freuen wir uns einfach täglich, wie toll sie sich entwickelt und geniessen weiterhin unser Welpen-TV-Programm. Was gibt es schöneres?!

 

Zum Abschluss habe ich nochmal ein paar Bilder der vergangenen Wochen als Diaschau zusammengestellt. Ich hoffe, ihr habt beim Anschauen genauso viel Freude wie ich. Somit verabschiedet sich unser B-Wurf. Bilder wie sie sich weiter entwickeln, wird es künftig unter Welpen im neuen Zuhause geben und klein Babbels hat natürlich eine eigene Unterseite.

 

Herzliche Grüße und alles Liebe, für alle die uns in unserer Welpenzeit begleitet haben...

 

                                   

                                    hier gehts zur Einzelvorstellung der Welpen

 

Letztes Update 07.12.2017

Echtzeit Web Traffic Analyse

Wir sagen

NEIN

zu illegalem Welpenhandel !!!

 

Wir sind Mitglied und Züchter

im IRV e.V.

 

Ebenfalls sind wir eine,

durch das Veterinärsamt Braunschweig

überprüfte und gemäß §11 des Tierschutzgesetzes

zugelassene Hundezuchtstätte.


E-Mail

Anfahrt